Die bösen Radfahrer

Ich will mich gar nicht weiter darüber auslassen, was ich davon halte, wenn Radfahrern die Vorfahrt genommen wird, diese dabei zu Fall kommen und sich die Pressemeldung der Polizei trotzdem so liest, als sei der Radfahrer der aktive Part gewesen. Auch das da kein Wort vom Fehlverhalten des Autofahrers steht – kennt man ja. Manchmal gibt es da etwas ausführlichere Ausnahmen, aber meist wird nicht erwähnt, dass der motorisierte Verkehrsteilnehmer da gepennt hat. Im Zweifel ist die dunkle Kleidung Schuld daran, dass der schwächere Verkehrsteilnehmer übersehen wurde. Selbst Schuld, was hat er schwarze Klamotten an, der 19jährige Schnösel. Günstigstenfalls ist so ein Hergang neutral formuliert. Aber wenn ein Radfahrer dann wirklich mal was falsch gemacht hat, dann wird es in allen Einzelheiten auseinanderklamüsert. Die bösen, bösen Radfahrer!

Dazu mal ein paar Bilder aus den letzten Wochen … und ich mache echt nicht jedesmal ein Foto. Diese Leute – die da so unbekümmert die Ihnen nicht zugewiesenen Flächen nutzen – sind wahrscheinlich genau diejenigen, die mich wild anhupen wenn ich die Straße zum Fahren benutze. Tut den Autofahrern doch bitte endlich den Gefallen: weg mit den Radwegen und umwidmen zu Parkplätzen. Ist für alle sicherer.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*