Landratswahl 2007: Auszählung

Man wollte mich als Beisitzer für den Briefwahlvorstand der Landratswahl 2007, und auch wenn manche Leute meinen das wäre eine Bestrafung, so habe ich eigentlich nichts dabei. Also habe ich dem Bürgermeister meine generelle Zusage zumindest für den heutigen Tag übermittelt. Um kurz nach 16 Uhr habe ich mich im angegebenen Büro eingefunden, wo ich nett begrüßt wurde. Die angebotenen Getränke habe ich jedoch nicht in Anspruch genommem. Warum ist da eigentlich nie Cola-Light dabei? Gut, dass ich eine eigene Flasche mitgenommen habe …

Die abgegebenen Briefwahlstimmen waren sehr übersichtlich. Mit insgesamt 6 Leuten kam man da sehr schnell durch. Vor 18 Uhr durfte die Zählung nicht beginnen, aber auf Vollständigkeit prüfen ist erlaubt. Also angefangen und alles vorbereitet. Leider hatten wir nach den ganzen Tätigkeiten noch 40 Minuten bis 18 Uhr … also bißchen Smalltalk, Schnittchen essen und aus dem Fenster gucken. Pünktlich zum Glockenschlag der nahegelegenen Altstadtkirche rissen wir die ersten Wahlumschläge auf und eine halbe Stunde später waren die 388 Stimmen auf Gültigkeit geprüft, ausgezählt und das Ergebnis übermittelt.

Da diese Wahl die erste elektronisch durchgeführte im Landkreis war, gab’s das Ergebnis fast im Handumdrehen. Im Ratssaal waren Beamer aufgebaut und es wurde auf die letzten Wahlkreise gewartet. Gegen 19 Uhr waren offensichtlich auch die letzten Stimmen übermittelt und es stand fest, was sich schon bei unserer winzig kleinen Wahlbezirk abzeichnete: es wird eine Stichwahl am Pfingstwochenende geben. Wahrscheinlich dann mit einer noch kümmerlicheren Wahlbeteiligung als heute. 11% waren es in einem Wahlbüro um 15 Uhr! Leute, man kann nichts ändern, wenn man nicht die einzige Möglichkeit nutzt Laut zu geben, die man als Bürger hat!

War ganz unterhaltsam. Ob ich aber einen ganzen Tag in einem Wahlbüro sitzen möchte … ich bezweifel es :-)

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

1 Kommentar zu „Landratswahl 2007: Auszählung

  1. Bei “normaler” Wahlbeteiligung wird es auch im Wahllokal kaum langweilig. Bei der Wahlbeteiligung von gestern herrschte allerdings über weite Strecken tote Hose. Für die Stichwahl müssen wir uns daher noch was einfallen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*