O2 – kann doch!

Ich war mit der Fortführung meines Mobilfunkvertrages nicht so ganz zufrieden. Und das ist noch geschmeichelt. Die an der Hotline von mehreren Mitarbeitern gemachten Zusagen wurden (leider muß ich sage: wie erwartet) nicht eingehalten. Also hatte ich einen Brief an O2 geschrieben – auf den ich tatsächlich schon nach einem Tag Antwort per Mail bekam. Über den Blogeintrag. Da hat der Zufall und das Glück ein wenig mit gespielt.

Und gestern hatte ich dann auch “richtige” Post im Briefkasten. Keinen Standardbrief, sondern einen, der sogar auf meinen ein ging und dessen Tenor:

mir doch ziemlich nach der Mütze ist. Vielen Dank an denjenigen, der sich da so eingesetzt hat. So stelle ich mir das vor!

Kleiner Wermutstropfen an der Sache ist, dass es eben nur mit Meckern vonstatten geht. Was macht denn ein Kunde, der sich an der Hotline von einem vielleicht nicht ganz so motivierten Mitarbeiter abfertigen lässt und nicht so fix mit Briefen ist? O2 ist da ja nicht allein. Einen ähnlichen Fall kann ich von der T-Com berichten. Ist das Zufall, bin ich zu kritisch oder die anderen zu duckmäuserig?

Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*