Unter Druck

Unter Druck läuft vieles besser. So auch die Reifen an meinem Rad. Als ich neulich mal nach Bielefeld gefahren bin, kam mir das Scott ein wenig schwammig vor. Habe ich nie so drauf geachtet. Aber die Reifen schlugen bei kleinen Kanten tatsächlich bis auf die Felge durch. Ups! Kann ja nicht sein. Mit meiner alten Topeak MiniMasterBlaster war ich immer zufrieden, aber da ist ein O-Ring inzwischen undicht und ich krieg nicht mehr als 1 1/2 Bar auf die Reifen.

Ersatz musste her – stationärer. Mein Gutschein vom ausgezeichneten Radladen war noch nicht ganz aufgebraucht und so habe ich mich nach einer schicken Standluftpumpe mit Manometer umgeschaut. Den SKS Rennkompressor wollte ich mir nicht leisten. Soviel pumpe ich denn doch nicht. Aber es gibt ja auch was günstigeres von der Firma. Die Air-X-Press Control ist nun mein und ich bin zufrieden. Ist schön leicht, und ich habe ohne Probleme 7 Bar auf meine Reifen bekommen. Von 10 möglichen sprach der Händler, 8 gibt die Pumpe an. Passt schon. Und ich kann damit endlich auch meine alte Schubkarre aufpumpen!

Na, und dann gleich auf die Straße. Das Rad läuft wieder wie am ersten Tag. Man spürt jedes Splitkorn und jeden noch so kleinen Huppel. Dafür ist glatter Asphalt jetzt eine wahre Wonne. Wie konnte ich nur so unachtsam sein :-( Mit 7 Bar fährt sich’s einfach besser als mit 2 …

25 Km | 27,2 Km/h Schnitt | 867 Kalorien | 19°C

4 Kommentare zu “Unter Druck
  1. Anonymous sagt:

    Schön, wenn man keine Ahnung von Fahrradluftpumpen hat und für eine vernünftige zu arm ist. Wenn man mit seinem Dilettantismus aber auch noch seinen Blog füllen muss, ist das schon peinlic

  2. Andreas sagt:

    Hat Deine Mami Dir armen Jungen keinen Namen mitgegeben, oder warum bist Du so grantig? Dein Doppelposting habe ich gelöscht und nur einen Beitrag stehen lassen. Nicht dass hier noch jemand auf den Gedanken kommt, Du hättest keine Ahnung davon, wie man ein Formular ausfüllt.

    Nebenbei: versuch mal irgendwo einen Duden aufzutreiben, bevor Du anfängst rum zu stänkern.

  3. Anonymous sagt:

    Den fehlenden o-Ring für Deine Topeak MiniMasterBlaster kannst auch noch als Ersatzteil ordern.

    MfG
    Stefan

  4. Andreas sagt:

    Ich habe zunächst versucht, ihn ein wenig zu fetten – was erwartungsgemäß nichts gebracht hat. Das Ersatzteilset bei Topeak habe ich schon gesehen, allerdings war der O-Ring dort nicht abgebildet. Ich wollte mit der Pumpe aber mal in den Radladen meines Vertrauens gehen. Bin nämlich gar nicht so ein Wegwerfer ;-) Den Sherwood habe ich heute repariert wieder bekommen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*