Was geht?

Kann ich jetzt auch beim neuen Rad bequem ablesen. Ich wollte ja ursprünglich so einen High-Tech Tacho haben mit Höhenanzeige, Speicher und USB-Anschluß, damit ich am PC meine Touren angucken kann. Aber leider habe ich gerade keine 100 Euro zu verdaddeln.

Vorhin im Marktkauf sah ich dann zufällig diesen No-Name Tacho, der eigentlich alles genauso hat, wie ich es haben wollte. Außer Höhenmesser und PC-Anschluß. Schmerzen auf hohem Niveau. Dafür Temperatur, Kalorienverbrauch, Durchschnittsgeschwindigkeit, Geschwindigkeitsvergleich und -tendenz und natürlich den ganzen Standardschnickschnack mit Tempo und Stoppuhr und so. Und dazu ist das Ding noch klein! Hoffentlich ist es morgen mal ‘ne halbe Stunde trocken …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*