Dämliches Weib!

Heute morgen 10 vor Acht. Eisglatte Fahrbahn, 30-Zone, ich komme aus unserem Wendehammer und biege nach knapp 100 Metern rechts ab. Auf diesen 100 Metern bin ich vielleicht auf 20 km/h beschleunigt, weil ich 90° abbiegen muß und es sauglatt war. Die doofe Kuh, die von hinten angerast kam und die letzten 50 Meter so dicht auffuhr, dass ich nicht mal mehr die Motorhaube sehen konnte, hat wohl meinen Blinker übersehen und dachte sich, dass 5cm Sicherheitsabstand ausreichend seien.

Sind sie aber nicht. Ist mir natürlich ganz, ganz leicht hinten drauf gefahren, als ich schon halb um die Ecke rum war. Ich angehalten raus gesprungen und ich hoffe, sie hat nach meiner Tirade einen schlechten Tag gehabt. Mein Zäpfchen konnte sie sicherlich sehen. Und meinte dann auch noch, ich wäre Schuld! Leider Glücklicherweise konnte ich – nach ein wenig schwarzem Kunststoff wegreiben – an meiner Stoßstange beim besten Willen keinen Kratzer entdecken. Hat die Alte Glück gehabt … die Heico-Spoiler gibt’s nicht beim Händler um die Ecke.

Und da spricht der Bürgermeister was von Schulwegsicherheit durch Radwege. Solchen Doofmännern und -frauen muß man den Führerschein wegnehmen. Dann kann man auch beruhigt Schüler auf die Straße lassen. Eis, zu schnell fahren und voll bekloppt im Kopf, das ist keine gute Kombination. Wenn die schon im Winter so drauf ist, wie fährt die, wenn es trocken und warm ist?

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*