Nur gut, dass es kein Stück Hefeteig war …

… welches man wochenlang im Kühlschrank züchten muss, um dann fragwürdiges Gebäck daraus herzustellen, sondern nur ein Kettenbrief mit Fragen zu allerlei Belanglosigkeiten. Es ist offensichtlich recht leicht sowas abzubekommen … viel schwieriger finde ich jedoch die Überlegung, wem man das Ganze grinsend weiter reicht. Und darin unterscheidet sich der Kettenbrief dann wieder gar nicht vom Stück Hefeteichg (auch wenn wir hier in Ostwestfalen sind …), welches langsam im Kühlschrank von gelb nach grün changiert.

Vier Jobs in meinem Leben:

  • Funker
  • Kassierer
  • Bankkaufmann
  • EDV-Fuzzi

Vier Filme, die ich immer wieder sehen kann:

Vier Orte, an denen ich gelebt habe:

Vier TV-Sendungen, die ich gern sehe:

Vier Orte an denen ich Urlaub gemacht habe:

Vier meiner Lieblingsgerichte:

  • Broccoli-Lachsauflauf von Alex
  • Kartoffelpuffer (Pickert) von Mama
  • McBacon von McDonalds
  • Leberwurstbrot mit Senf von mir

Vier Webseiten, die ich täglich besuche:

Vier Orte, wo ich jetzt lieber wäre:

Vier Blogger, die das über sich ergehen lassen soll(t)en:

  • Keine Ahnung!
  • Ich mag keine Kettenbriefe!
  • Wer mag, soll mitmachen.
  • Ja, ich bin ein Spielverderber :-)
4 Kommentare zu “Nur gut, dass es kein Stück Hefeteig war …
  1. SkyCaptainBlue sagt:

    Kuhl! Das entspricht doch mal wieder ganz meiner Meinung.

  2. Andreas sagt:

    Was, dass ich ein Spielverderber bin? :-o

  3. SkyCaptainBlue sagt:

    Dass Du genauso ein Spielverderber bist, wie ich…

  4. Andreas sagt:

    Dan weiß ich ja, wen ich das nächste mal “nerven” kann, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*