Einmal Cat Kookee und Retour

Ich konnte Ende Oktober meine Finger wieder nicht stillhalten! Cat-Sound, die Firma aus Berlin die schon mein ehemaliges Cat Nova über Weltbild vertrieben, haben eine Halloween-Aktion gehabt und ein Tablet aus der neuen Produktreihe für unter 100 Euro raus gehauen. Menno, da musste ich zuschlagen.

Da mit Hermes versendet wurde, hatte ich das Gerät auch schon nach etwas über einer Woche! Gleich ausgepackt, eingeschaltet, geht nicht. Weil der Akku total leer war. Also an den USB-Anschluß gehängt. Äh, geht nicht. Der liefert gerade genug Strom, damit man das Teil einschalten kann. Laden klappt dann aber nicht. Also das Ladegerät ausgepackt und damit klappte es dann. Fährt hoch und präsentiert ein nackiges Android 4.0.4 – sehr schön.

Wäre da nicht das Display. Das hat nämlich im wörtlichen Sinne einen Schatten. Und daneben 5 helle Punkte durch die die Hintergrundbeleuchtung stark durchscheint. Leider ist meine Fuji ja immer noch in Reparatur, so dass ich mit dem Handy ein Bild machen musste. Man kann die Makel erahnen, wenngleich sie in natura deutlich störender aussahen. Also auf der Cat-Seite ein Ticket erstellt. Nach einem Tag keine Rückmeldung und ich habe telefonisch nachgefragt. Man werde sich sofort kümmern! Am nächsten Tag immer noch keine Reaktion, also am späten Nachmittag noch einmal angerufen. Ach, ich habe das Ticket-System benutzt? Nun, ich solle besser eine Mail an info@… schreiben, das landet bei der Geschäftsführung und wird sofort bearbeitet. Das das ja wohl nicht im Sinne der Erfinder von Ticketsystemen sein könne, wurde dann mit “Sie können ja auch einfach warten.” beantwortet. Hallo? Habe ich ein defektes Gerät versendet oder was?

Die Mail an die “Geschäftsleitung” wurde dann tatsächlich zügig beantwortet, man verstand meine Irritation und 3 Tage nach Ticketerstellung hatte ich dann auch schon den Rückschein in der Inbox. Habe dann schön alles zusammengepackt, in einen Karton verpackt und zurück geschickt. Mal sehen, wie lange das jetzt dauert. Das Gerät selbst ließ sich flüssig bedienen, ist superleicht, fühlt sich gut an und gefiel mir recht gut. Der Service ist bis jetzt allerdings eher “geht so”.

Veröffentlicht unter Dies & Das Getagged mit: , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Archive