Der Holder läuft noch

Unser Nachbar möchte seinen Garten umgestalten und wie wir uns über den Zaun darüber unterhalten, kommt das Gespräch auf’s Umpflügen und dass ich ja Zugriff auf einen Holder habe. Praktischerweise haben wir auch einen Einscharpflug, einen Kultivator und einen Balkenmäher – wobei in diesem Fall der Pflug das Mittel der Wahl wäre. Habe also zugesagt, den Garten einmal auf links zu ziehen (und hoffe, dass der Einachsschlepper durch den harten Boden geht). Davor muss er aber erst mal getestet und umgebaut werden.

Holder mit kleinen Rädern


Zuletzt habe ich mit dem Teil nämlich Gras gemäht und um mit dem Balkenmäher zu hantieren müssen kleine Räder montiert werden. Die taugen aber so gar nicht zum pflügen. Dazu braucht er die großen Puschen und die schweren Gewichte an den Achsen, damit das Geschoss auf hartem Boden nicht wild umherhüpft. Also 17er-Nuss auf die Ratsche und los. Hat ganz gut geklappt mit nur ganz wenig Geschrei und Gefluche ;-)

Größer bereift …

Ein bisschen fummelig ist dasa schon, aber ich hab’s auch schon ein paar Mal gemacht. Danach noch die Adapter für den Pflug hinten dran flanschen, den Misstreuer ein bisschen vorziehen, weil dahinter die Scharen verstaut waren, alles zusammenstecken … der Rasen kann sich auf was gefasst machen :-)

Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wie ich das schwere Trumm auf den Anhänger bekomme!

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*