Weiter Basteln mit Beton und Holz

Letztes Jahr habe ich die Holzterrasse vor dem Wintergarten weiter geführt und ein wenig um das Haus herum gezogen. Der Plan war, von dort auch die alten Waschbetonplatten durch Holz zu ersetzen. Dann sind zwei Seiten der Hütte mit Holz umrandet. Im letzten Jahr bin ich dazu aber nicht mehr gekommen. Und auch in diesem Jahr hatte ich dazu alles andere als Lust. Immer lange weg und wenn ich dann mal früher zu Hause bin, will ich auch mit dem Nachwuchs rumkaspern. Aber es nutzt ja nix, das Material liegt hier rum und im Weg. Also heute mal in die Hände gespuckt. Erst die alten Waschbetonplatten und Pflastersteine hoch genommen, sauber gemacht und weg gestapelt.

Waschbetonplatten weg

Waschbetonplatten weg

Dann den Split zusammen gekratzt und auf einen Haufen gekippt – wer weiß, wann man den noch mal braucht. Dann angefangen auszuschachten. Nur knapp einen Spaten tief und breit. Einfach. Mit einer Schnur die Richtung und Höhe festlegen und die ersten Steine daran ausrichten.
Erste Kantsteine an die bestehenden angleichen

Erste Kantsteine an die bestehenden angleichen

Danach war Alex vom Kirschen pflücken zurück und ich konnte in den Toom-Baumarkt nach Löhne fahren und noch ein paar Rasenkantensteine nach kaufen. Bisschen Fertigbeton fehlte auch noch. Lag der Yeti hinten wieder etwas tiefer. Die habe ich dann schon mal schön neben den noch zu buddelnden Graben gelegt. Und weiter zwei Schubkarren voll Erde mit Dreck weg gefahren. Ist zwar nur wenig zu buddeln, das gibt aber trotzdem einen großen Haufen auf dem Hänger. Ich bin jedesmal verwundert.
Nachschub geholt

Nachschub geholt

Als ich mit dem Buddeln fertig war, hat Alex angefangen den Grill vorzubereiten. Ging ja alles ganz flott von der Hand. Habe die Rasenkanten ausgerichtet und bin dann angefangen den Fertigbeton im Eimer anzurühren.
In Reih' und Glied

In Reih’ und Glied

Als ich die ersten Batzen Beton an die Steine geklatscht habe, damit sie Halt bekommen, hat Alex die Kohlen angefeuert und irgendwann auch das Fleisch schon auf die Roste gelegt. Ging ja schon auf 18 Uhr zu und Nachwuchs 2.0 geht früher ins Bett als wir :-) Als ich den letzten Eimer Beton fertig gemacht habe, saß der Rest der Familie schon am Tisch.
Tagewerk beendet

Tagewerk beendet

Just in time fertig geworden. Als ich das Werkzeug im Schuppen verstaut hatte, war der Salat auf dem Teller. Heute vormittag habe ich nicht gedacht, dass ich die Reihe heute gesetzt bekomme, so motiviert wie ich war. Ist sogar trotzdem halbwegs gerade geworden. Jetzt fehlt noch die Tragekonstruktion für die Holzbohlen. Das dauert jetzt allerdings wieder etwas. Die nächsten Wochen sind im Kalender schon wieder dicht :-/

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*