Feierabendrunde

Morgen muss ich lange im Büro bleiben – ein Kollege kündigte an, früher gehen zu wollen. Und das bei dem Bombenwetter, welches vorhergesagt ist. Heute nachmittag sah’s aber auch schon ganz fluffig aus und ich bin eine halbe Stunde früher gegangen – Gleitzeit sei Dank!

Musste auf’s Rad. Durch Eidinghausen, Dehme, an der Weser lang, zur Weserstraße, die Detmolder hoch zur Lohe und von dort die Triftenstraße runter, zur Steinstraße und nach Hause. Zwischendurch noch bei meiner Tante einen Schnack gehalten. Alles sehr entspannt.

Bis auf die Autofahrer auf der für den Durchgangsverkehr gesperrten Detmolder (hüstel, ja ich bin da auch hoch … wollte aber zur Görlitzer Straße, also Anlieger ;-) An die Sperrung hält sich kein Mensch. Und weil der Asphalt nicht immer mittig gefräst ist, schonen die Autofahrer ihre Reifen, fahren nicht über die Kante und überholen in der Folge die Radfahrer mit Ellenbogenabstand um direkt vor ihnen zu bremsen, da es Dank Gegenverkehr nicht weiter geht. Bescheuert sowas … aber die Radfahrer sind ja diejenigen, welche für die Gefährdungen sorgen. Meine Fresse!

22,7 Km | 19,6 Km/h Schnitt | 45,8 Km/h max. | 192 Höhenmeter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*