Freenet ist für mich gestorben

Wenn ein Provider auf einfache Veranlassung eines Verlags hin, eine Website vom Netz nimmt, dann ist das ein Provider mit dem ich nichts zu tun haben möchte.

Sueddeutsche.de vom 20.02.2007 … Mittlerweile ist die Webseite nicht mehr online – auf Veranlassung des Springer-Verlags, wie Fröhlich bestätigte. Man wolle außerdem Strafanzeige erstatten …

Dann erstattet man erst Strafanzeige und wartet ab, was die Gerichte sagen, aber man zensiert nicht einfach nach Lust und Laune.

Freenet bekommt von mir keine Empfehlungen mehr, eher im Gegenteil. Der Bild geht das ja nun schon länger so.

Via: Unkreativ

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*