Platt

Mir macht es ja nicht so viel, wenn’s stressig wird, aber es zerrt an den Kräften (nicht den Nerven ;-) Im Büro geht’s hoch her, viel zu tun, viel zu basteln … Und für heute Abend war dann zusätzlich noch eine XP Installationsorgie vom matschigen Rechner der Verwandschaft angesagt. 18.30 Uhr war vereinbart, mit Dreiviertelstunde Verspätung kam der Patient hier an. Eben gerade ist er 1a neuinstalliert aus der Ambulanz entlassen worden. Fehlen nur noch so Nickeligkeiten wie Drucker, Scanner, Fax und so Nebensächlichkeiten wie die FritzFon-Box für’s Internet … die Sachen waren halt nicht hier, sondern in der anderen Wohnung. Dort geht es dementsprechend morgen weiter.

Wie gut, dass ich zwischen Büro und Heimarbeit noch 1 Stunde und 15 Minuten Radfahren quetschen konnte. Gerade zu meinen Eltern nach Oberbecksen hoch. In 19 Minuten die Ebenöde erklommen, Neunzehn! *g* Ein Schnitt von 22,4 Km/h den Berg rauf. Und dann … natürlich … dem neuen Phillips-16:9-TFT für den Wohnwagen eine geordnete Zuspielung vom Humax-Digi-Receiver spendiert.

Und übermorgen warten schon der nächste Techniklegastheniker auf eine Aufrüstung seiner heimischen 4 Wände – diesmal aber der Highfidelen Art … mal schauen wie lange das Strippenziehen dort dauert. :-) Ab Mittwoch hab’ ich Urlaub – brauch ich auch.

14 Km | 25 Km/h Schnitt | 430 Kalorien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*