Kein Frankreich-Overlay auf meinem Avatar

Es ist schrecklich, was verblendete und fanatische Menschen in Paris gemacht haben. Ich habe bis spät in die Nacht sprachlos Nachrichten geschaut. Allerdings – und das darf man auf gar keinen Fall vergessen – passiert genau das jeden Tag und ist der Grund dafür, warum hier die Flüchtlinge in Strömen ankommen. Sie flüchten vor den gleichen Anschlägen wahrscheinlich von den gleichen Gruppierungen verübt. Ich habe auf Facebook noch keinen Avatar gesehen, mit einem Overlay der syrischen Flagge, oder einer aus Eritrea. Ich habe dazu schon damals bei den Ereignissen um Charlie Hebdo etwas geschrieben. Und “ja”, ich glaube immer noch, dass die Religionen der Anfang dieses ganzen Übels sind!

M. Söder auf Twitter zu den Anschlägen in Paris
M. Söder auf Twitter zu den Anschlägen in Paris
Besonders ekelhaft ist es, wenn nun Politiker einer Splitterpartei aus dem Süden der Republik ihre Verachtung für die Betroffenen auf Twitter artikulieren. Klar, wenn es Frankreich betrifft alle bitte betroffen sein, aber sobald Menschen nur weit genug weg von hier tot gebombt werden, dann darf man mit unkontrollierter und illegaler Zuwanderung die Ressentiments der ganz rechten besorgten Bürger befeuern. Ich finde das widerlich.

Überall auf der Welt werden Anschläge verübt, jeden Tag. Und wir müssen etwas dagegen tun. Waffen zu ächten wäre zum Beispiel ein Anfang. Kein Mensch benötigt Waffen zum Leben. Waffen benötigt man zum Töten. Vielleicht kann man sich mal darauf einigen, keine Menschen umzubringen. Hilft viel. Ja, das ist naiv, aber man muss sich das erstmal klar machen. Und die Gründe für das Töten? Die Amerikaner reisen um die Welt und zetteln Kriege aus wirtschaftlichen Interessen an. Dann gehen sie weg, lassen den Trümmerhaufen liegen und zeigen mit dem Finger auf andere. Wer hat denn den Mudschahedin Geld und Waffen gegeben und wer muss die Scheiße ausbaden? Man kann sich wirklich nur an den Kopf fassen.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*