Fußgängerüberweg gesperrt?

Aktuell ist die Mindener Straße streckenweise einspurig geführt – was übrigens nicht zu dem in sozialen Medien beschworenen Chaos führt. Dazu ist frühzeitig die linke Spur blockiert. Straßen NRW beginnt damit aber schon vor der Stahls-Kreuzung und stellt Baken auf die mittlere Spur. Links davon die Linksabbiegespur auf die Eidinghausener, rechts eine Geradeausspur und noch eine Rechtsabbiegespur. Autofahrer können sowas nicht begreifen und ordnen sich nun – nicht alle, aber einige – links ein, wenn sie geradeaus möchten. Das führt dazu, dass sie hinter der Kreuzung auf der gesperrten linken Spur landen und vor dem endgültigen Ende ein heiteres Reindrängeln beginnt. Schön anzusehen vorhin.

Warnbaken auf der Querung der Mindener Straße
Warnbaken auf der Querung der Mindener Straße
Mit Radfahrern und Fußgängern hat es Straßen-NRW nicht so, denn sie haben zwei Baken mitten auf die Radfahrer- und Fußgängerquerung gestellt. Ja natürlich kann ich darum herum gehen und fahren … sie haben da aber trotzdem nichts zu suchen! Was soll sowas? Morgens ist da schon etwas mehr los und dann knubbelt es sich völlig unnötigerweise. Noch dazu diese Querung ja eben gerade nicht gesperrt ist.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*