KeepNote – zum Ideen sammeln

Ich habe immer mal wieder nach einer Möglichkeit gesucht, Notizen, Stichwörter, Textschnippsel und ähnliches strukturiert und an einer Stelle abzulegen. Klar wird mir da jeder “Evernote” um die Ohren hauen, aber ich möchte eigentlich nicht, dass der Krempel in einer Webdatenbank liegt. Auch wenn ich meinen privaten Sermon ansonsten im Blog, bei Twitter und Facebook ablade, könnten in solchen Schnippseln durchaus mal Dinge sein, die ich nicht in anderen Händen wissen möchte. Ich finde es wesentlich unproblematischer wenn die Welt von mir weiß, wo ich gestern neue Socken gekauft habe, als u.U. eine kleine Erinnerungsstütze zu kennen.

Kurz: ich will was Lokales. Und ich will was Kleines. Und ich will Datenaustausch mit meinen Rechnern. Fündig wurde ich vor ein paar Monaten bei “KeepNote“! Das kleine Open-Source-Programm läuft unter Windows, Linux und auf ‘nem Mac und legt die einfach zu bedienende Datenbank in einer HTML-Struktur ab. Alles lokal, alles auf meinem Rechner. Die Synchronisation erledige ich mittels Dropbox, einfach den KeepNote-Ordner in die Dropbox schieben, fertig. Perfekt. Und einen mobilen Client auf dem Android-Tablet oder Handy benötige ich definitiv nicht.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*