Kinderzimmermusik

Der Lack war nach 2 Tagen trocken – auch wenn dieses Graniteffektzeug ziemlich lange leicht klebrig bleibt. Möglichst nicht nach dem Ansprühen in staubiger Umgebung platzieren. Das sammelt sich alles in der unebenenen Oberfläche. Ich konnte die Boxen aber problemlos anfassen, ohne gleich alles an den Finger pecken zu haben. Also weiter. Ein bißchen Bedämpfung direkt hinter dem Chassis zwischen Deckel und Versteifungsbrettchen gestopft, die Kabel an die Visatöner gelötet und dann die Chassis mit dem Gehäuse verschraubt.

Das ging ratzfatz von der Hand. Sind ja auch nur 4 Schräubchen je Seite. Das Lautsprecherkabel wird natürlich vorher durch die Box gesteckt und hinten aus dem Loch für das Terminal herausgeführt. Danach wird das Terminal angeschlossen und verschraubt. Kleine Gummifüsschen – ich habe die Variante mit 3 Stück gewählt – unter den Boden … fertig! Optisch halbwegs gelungen.

Zum Ausprobieren habe ich die Böxchen im Wohnzimmer angeschlossen. Madonna, Wolfsheim und Depeche Mode dienten bisher als Testmaterial und ich bin zufrieden. Die kleinen 10er machen ihre Sache ordentlich. Bass ist für die Größe erstaunlich viel vorhanden und die Höhen sind klar und nicht kreischig. Auch wenn man mehr als gebührlich aufdreht. Der Mittenbereich ist etwas übertrieben – zumindest wenn man genau in der Mitte des Stereodreiecks sitzt. Etwas Abseits davon klingt es nicht so aufdringlich. Deutlich verbessert ist der Klang, sobald ich den Subwoofer dazu nehme. Putzigerweise profitieren die Mitten deutlich von der tieffrequenten Unterstützung und springen einen nicht mehr so an.

Zum “Benjamin Blümchen” und “Bob, der Baumeister” hören definitiv überdimensioniert :-) Und für insgesamt 40 Euro besser als alles Plastik was man zu dem Preis kaufen kann.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

2 Kommentare zu „Kinderzimmermusik

  1. Kommt da vorne denn keine mehr Abdeckung drüber? Also mich in dem Alter hätten die guten Dinger nicht lange überlebt …. ;-)

  2. Hm, darüber habe ich noch nie nachgedacht :-o Meine Lautsprecher im Wohnzimmer sind tabu. Da war er noch nie dran. Genauso wie die Laserdiscs oder DVDs nicht ausgeräumt werden. Habe ich offensichtlich ziemlich eindrucksvoll klar gemacht *g*

    Ich denke, das geht ohne Abdeckung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*