8 Blickwinkel

Heute einen ziemlich anstrengenden Tag gehabt … eigentlich war die ganze Woche fies. Der Kopf brodelt seit Montag so vor sich hin ohne richtig loszulegen. Da nehme ich noch keine Medikamente – aber es nervt zusätzlich. Und dann war heute abend auch noch Kino angesagt. Lust hatte ich jedenfalls keine. Auch wenn der Trailer ordentliche Unterhaltung versprach.

Naja, “8 Blickwinkel” fängt recht stark an, verbraucht sich dann ziemlich fix, hängt zum Anfang des letzten Drittels etwas durch und endet mit einem ziemlich kitschigen Abschluß. Typisch Amis könnte man sagen, wäre da nicht der ein oder andere zynische Unterton, den man im ganzen Geballer und Gewackel jedoch allzu leicht übersieht.

Geht so … die Leinwand braucht der Film nicht. Und wenn man eh schlecht drauf ist, dann macht die Handkamera den Genuß nicht bekömmlicher.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*