Hängende Taste beim Yamaha Clavinova CLP930

Die Frau hatte neulich bei Twitter hilfesuchend verlautbart, dass an dem schon etwas betagten Clavinova eine Taste der Klaviatur hängt und ob das wohl jemand in Bad Oeynhausen reparieren könne. Nach kurzer Zeit hat sich auch jemand gefunden: ich. Auf Youtube habe ich ein eher verschwommenes Video gefunden, in dem unter viel Schnaufen erklärt wird, wie man die Klaviatur eines CLP950 zerlegt. Das wird bei unserem nicht anders sein.

Das gute Stück residiert im Flur.

Zerlegen ist ziemlich einfach. Es werden grundsätzlich alle Schrauben heraus gedreht, die irgendwas festhalten, was im Weg ist. Zuerst den Deckel ob, dann zwei kleine Winkel, welche verhindern dass die Klaviaturabdeckung aus den Schienen springt, danach die Blende mit den Bedienelementen und dann liegt schon alles offen vor einem.

Die Schrauben sind alle gut zugänglich.

Danach besteht die Schwierigkeit wirklich nur darin, die Tasten zu lösen. Trotz des Videos ist mir das zunächst nicht gelungen, weil ich die Stelle auf die gedrückt werden soll, nicht ertasten konnte. Dass das eine zimelich große Plastiknase ist und man einfach nur beherzt neben den Tasten mit einem flachen Blech oder ähnlichem runter drücken muss, war für mich nicht ersichtlich. Dann ist es aber wirklich einfach.

Nur Mut und etwas drücken und ziehen.

Während dieser Nupsi gedrückt wird, zieht man die Taste leicht zu sich hin und schwupps ist sie aus der Feder raus. Hinein geht grundsätzlich genau andersherum, erfroderte aber zumindest bei mir auch ein wenig Üben. Was der Fehler letztendlich war, konnte ich nicht herausfinden. Ich hab’s einfach wie in dem Video gemacht und zwei identische Tasten gegeneinander ausgetauscht.

Da liegt der Übeltäter und verzieht keine Miene!

An den neuen Plätzen funktionierten beide Tasten wieder problemlos. Weiß der Geier. Danach einfach alles in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenschrauben und die “Reperatur” ist vollendet. Das Yamaha Clavinova spielt wieder wie am ersten Tag :-)

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*