Nochmal in Eidinghausen

Heute waren wir zum Kaffee, Kuchen und Abendbrot bei der Verwandschaft in Eidinghausen-City. Und da nach reichlich genossenem Kuchen dringend ein Verdauungsspaziergang angeraten ist sowie die derzeit größte Baustelle Oeynhausen in Kirschkernspuckweite ist, sind wir dort auch hingepilgert. Genauso wie das gute Dutzend anderer Schaulustiger, die wir dort antrafen ;-)

Alle waren sich einig und guter Dinge, dass wohl in einem Monat endlich die Sperrung der Eidinghausener Straße aufgehoben wird. Dann wird’s auf den ganzen kleinen Ausweichschleichwegen hoffentlich wieder ruhiger …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

4 Kommentare zu „Nochmal in Eidinghausen

  1. Da kannste mal sehen… ich komme garnicht mehr raus. Eidinghauser Str. gesperrt ? *schock*
    Von wo aus ist das Bild gemacht ? Also wo standest du ?
    Ich weiß garnicht, wo diese Baustelle sein könnte…

  2. Das ist von der neuen Brücke der Eidinghausener Straße, welche über die neue Autobahn geht, gemacht. Blick Richtung Porta Westfalica über die neue Trasse. Das im Vordergrund ist eine kleine Brücke, welche die Autobahn über den Karbach leitet und die Brücke weiter hinten ist eine Fußgänger- und Fahrradfahrerbrücke im Industriegebiet Eidinghausen. Rechts von der Brücke ist Karosseriebau Lassig bzw. ein Stückchen weiter das Schloß Ovelgönne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*