Rohtenburg

In knapp zwei Wochen (09.03.2006) startet “Rohtenburg” in den deutschen Kinos. Per Gerichtsbeschluß wurde die Aufführung des Films “Rohtenburg” gestoppt, da die Rechtslage an dem Stoff unklar ist. Und das finde ich – aus genau dem Grund – gut so!

Der Film erzählt – ausgeschmückt natürlich – die Geschichte des “Kanibalen” Armin Meiwes. Ich war und bin mir eigentlich sicher es geschmacklos zu finden, dass jetzt schon eine Verwurstung dieser Geschichte durch die Filmindustrie stattfindet. Vor allen Dingen da dies ohne die Zustimmung des Hauptcharakters – ob der nun vor Gericht steht oder nicht, ändert ja nichts an seinen Rechten – stattfindet.

Daher wollte ich den Film auch eigentlich nicht auf meiner Seite vorstellen, aber neulich lief der Trailer im Kino, und ungeachtet des ganzen Drumherums gefiel mir der doch ziemlich gut. Ich glaube, ich gehe doch rein …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*