Kaltverformung an der Bachstraße

Wie ich heute so mit dem kleinen Jungen auf dem Rückweg von Oma bin, fahre ich meine Lieblings-30-Zone entlang in Richtung Weserstraße. Kann aber leider nicht den letzten Tunnel unter der Bahn entlang passieren, weil irgendwelche Volltrottel am Ausgang standen und ihre Wagen frontal ineinander gekeilt hatten.

Ist ja unvermeidlich, dass an der Stelle sowas passiert. Die Stadtplaner müssen in absoluter Unkenntnis der örtlichen Gegebenheiten diese komplett bescheuerte Konstruktion über den Borstenbach gebaut haben – damit es sicherer wird. Ja klar! Für die Plastiktüten im Bach … die kann man jetzt nämlich nicht mehr raus fischen.

Wie dem auch sei, bei diesem Unfall sind sicher auch die Beteiligten ziemlich bräsig gewesen. Zumindest wenn man sich den Grad der Verformung der Fahrzeugfronten ansah (ich habe besser kein Foto gemacht, weil ich nicht wusste, ob die Beteiligten das besonders witzig gefunden hätten). Der aus Richtung Weserstraße kommende Wagen war hat vorne rechts den aus Richtung Oberbecksen kommenden Wagen an dessen linker Front gerammt. Einer von beiden war demnach auf der falschen Straßenseite. Und sie waren garantiert beide zu schnell in dieser wirklich nicht zu überblickenden Passage. Warum da wohl eine 30-Zone ist, ihr Fahranfänger?!

Mein Mitleid hielt sich also in Grenzen – eher war ich nörgelig, weil die Kontrahenten ihre Fahrzeuge nicht an den Straßenrand gefahren haben … so wurde erstmal die komplette Durchfahrt gesperrt.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*