Radverkehrsführung Blöbaum-Kreuzung: Leitlinien

Heute hat man tatsächlich schon die Führung auf den frischen Asphalt gemalt. Und man kann sehr schön sehen, dass die Mittelinseln wirklich nur ein klein wenig gekürzt wurden und der Radweg nicht ganz gerade über die Kreuzung geführt wird, sondern einen leichten Bogen macht. Deswegen sah das vorher von der anderen Seite so aus, als wäre gar nichts geändert worden.

Kreuzung Eidinghausener Straße - Werster Straße Führung des Radverkehrs auf der Fahrbahn

Kreuzung Eidinghausener Straße – Werster Straße
Führung des Radverkehrs auf der Fahrbahn


So ganz zufrieden bin ich nicht, denn es hätte ruhig etwas breiter ausfallen drüfen. Außerdem wäre ein erweiterter Aufstellbereich vor dem motorisierten Verkehr sinnvoll gewesen – allerdings hätte man sich dann auch endlich mal dazu druchringen müssen, den Anforderungen der Straßenverkehrsordnung zu folgen und die Benutzungspflicht des ungeeigneten und gefährlichen Radweges an der Eidinghausener Straße aufheben müssen.
Kreuzung Eidinghausener Straße - Werster Straße Führung des Radverkehrs auf der Fahrbahn etwas mehr von der Mitte aus gesehen

Kreuzung Eidinghausener Straße – Werster Straße
Führung des Radverkehrs auf der Fahrbahn – etwas mehr von der Mitte aus gesehen

In jedem Fall ist es so aber besser als vorher. Da mussten die Radfahrer zusammen mit den Fußgängern ungefähr in Höhe des Fahrerhauses des LKW die Fahrbahn queren. Also erst an einer Ampel warten (denn in der Praxis hält da natürlich kein Autofahrer) und dann an der zweiten Ampel stehen, während der motorisierte Verkehr auf der Eidinghausener noch mindestens eine halbe Minute länger grün hatte. Was die Verantwortlichen wohl glauben, wie lange man mit einem Rad braucht, um die Kreuzung zu räumen?

Ich hoffe, die neue Ampelschaltung trägt den Geschwindigkeiten des Radverkehrs Rechnung und bremst nicht wieder so unsinnig aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*