Verkehrsführung am Werrepark

Wenn man aus Dehme kommend die B61 entlang fährt und Richtung Rehme möchte (oder umgekehrt), muß man zwangsläufig die Einfahrt zum Werrepark queren. Und dort haben die Planer es tatsächlich geschafft, für Radler und Fußgänger drei Ampeln hintereinander aufzustellen. Zuerst wartet man an einer Bettelampel, bis die Rechtsabbieger der B61 rot haben. Quert man die Spur muß man i.d.R. warten, weil die Linksabbieger vom Werrepark grün haben. Ist man dort hinüber gelangt, steht man vor der Ampel, die die Rechtsabbieger vom Werrepark anhält oder durchlässt. Und ja, es ist wirklich möglich, hier drei mal zu warten. Eine ganz und gar unbefriedigende und ärgerliche Lösung!

Das es anders geht zeigt Bad Salzuflen um die Ecke. Vergleichbare Situation, aber man wartet nur einmal. Auch in Bad Oeynhausen wäre ein “Vorfahrt achten” Schild für die Autos problemlos realisierbar. Eine recht lange Abbiegespur und relativ wenig Radverkehr machen’s möglich. Aber Himmel, dazu müsste man ja Autofahrer vermeintlich einschränken!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

2 Kommentare zu „Verkehrsführung am Werrepark

  1. Das Bild ist aber nicht von der beschriebenen Stelle ? (Dehmer Str. / Einfahrt Werrepark ?
    Oder ist das aus Bad Salzuflen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*