Nebel, Schnee und frische Luft

Pünktlich um kurz nach 4 den Griffel fallen lassen, nach Hause und in die Freddy-Mercury-Gedenkhose gezwängt, Tchibo-Schal über ALDI-Jacke und darüber Nike-Mütze und ab auf’s Rad :-)

Über die Kußbrücke zum Automuseum, hoch zur blauen Brücke, vorbei am Schützenheim hoch zum Förster und einmal quer durch den Wald, zurück zum alten Förster, über den Borweg durch die Wölpke bis zum Südweg, durch die Fuchsgrund bis zur Bachstraße, die Hüffe lang bis zu Blumen-Schlüter und dann durch Rehme vorbei am Werrepark bis nach Hause.

Hat das einen Spaß gemacht!

Und “ja” … ich brauche dringend ein Handy mit einer besseren Kamera! :-)

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

6 Kommentare zu „Nebel, Schnee und frische Luft

  1. Ich fühle mich gerade gewaltig von Petrus vera***… Letztes Jahr gab es höchstens einen Tag lang mal Schnee in Oeynhausen, und jetzt, wo ich meilenweit weg bin, gibt es plötzlich jede Menge davon!
    Warst Du schon mit Tim auf der Forstwiese?

  2. Um Dich zu beruhigen: es liegt zwar Schnee, aber das ist nur eine ganz dünne Decke.

    Klar war ich mit Tim schon auf der Wiese! Letzten Sonntag sind wir dort Schlitten gefahren … ich glaube, dass machen alle Oeynhausener Kinder *g*

Schreibe einen Kommentar zu Sabine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*