Vom Unsinn der Argumente für eine Helmpflicht

Nebenan bei Radverkehrspolitik ist wunderbarer Bericht über die Nichtargumentation der Helmpflichtbefürworter. Diese Gruppe ist übrigens sehr wahrscheinlich nicht deckungsgleich mit der der Helmträger, denn die Helmpflichtbefürworter fahren wahrscheinlich recht wenig Fahrrad. radverkehrspolitik.de: Allianz Auto-Tag: Helmpflicht für Glasschädel
… Offenbar als Beleg für die Wirksamkeit des Fahrradhelmes soll dann aber ein Crash-Test herhalten, bei dem ein Fahrradhelm erst einmal unbeteiligt ist: Der Kopf des Dummys knallt nämlich mit Nase und Kinn voran auf das Hindernis. Im Gegensatz zu einer Hasenpfote schützt ein Helm aber nunmal nicht aufgrund seiner bloßen Anwesenheit, ein Helm schützt nur, wenn er sich zwischen Kopf und Hindernis befindet …
Unbedingt den ganzen Beitrag lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*