Beton bröckelig

Vor einigen Jahren habe ich in der hintersten Ecke unseres Grundstücks ein paar Betonsteine gesetzt, damit wir dort eine waagerechte Ecke zum Sitzen haben. Gesessen haben wir dort bis jetzt so gut wie nie. Trotzdem hat mich immer geärgert, dass der Beton mit dem ich die Blöcke aufgefüllt habe, an einer Stelle bröselig war. Keine Ahnung was da in dem Fertigbetonsack war … gehalten hat es nicht.

Darum habe ich mit Hammer und Meissel den Dreck raus gekloppt. Wurde irgendwie immer mehr. Ich dachte es wäre nur die Oberfläche, aber bis auf den Schotter den ich unten in die Stützsteine gefüllt hatte, musste alles raus. Da ich kleine Stahlmatten in den Steinen hatte, musste ich das Zeig krümelig hauen und habe es mit dem Industriesauger rausgesaugt. Das klappte sehr gut!

Danach habe ich einen Sack Fertigbeton zurechtgemischt und verteilt. Reichte natürlich nicht, so dass ich kurz vor’m Heu einfahren noch schnell in den Praktiker gerauscht bin und Nachschub geholt habe. Davon habe ich dann zwar wieder nicht alles benötigt, aber nun ist die Ecke wieder ansehnlicher.

Wenn ich da wirklich ein kleines Häuschen hinstelle, dann muss der Untergrund wenigstens fest sein. Ich denke, dass ist er jetzt.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*