Messen, sägen, schrauben

Heute ging’s im Garten ein wenig voran. Damit ich im Herbst das Kaminholz fein aufstapeln kann, bin ich seit geraumer Zeit dabei, einen schicken Unterstand zu bauen, der möglichst auch nicht gleich beim ersten Windstoß umkippt und der auch noch halbwegs adrett aussieht.

Allein, es fehlt der Elan. Aber heute dann dabei, früh aufgestanden, fast 90 Euro für 4 Meter Plastikdachrinne und Kleinkrams ausgegeben und dann frisch auf ans Werk. Die Sonne brannte, ich natürlich das T-Shirt aus – und sehe trotz eincremen aus wie ein frisch gekochter Hummer :-)

Naja, in 3 Tagen ist das weg. Aber der Holzverhau steht dann garantiert noch! Da kann man drauf rumlaufen und dran wippen! Natürlich ist mir aber vorhin sowohl das Holz (konnte ich aber aus Resten zusammenflicken), als auch die Schrauben ausgegangen. Also aufräumen und duschen. Müssen eh gleich zur Grillgutvernichtung!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*