Hilfsbereit? Oder doch Fahrerflucht?

Hm, die Friedenstraße ist die nachrangige Straße und die Hermann-Löns-Straße der Hauptschulweg, welcher morgens sehr stark von Schülern auf dem Fahrrad frequentiert ist. Pol. Mi-Lü: Hilfsbereiter Bulli-Fahrer möge sich bei der Polizei melden
… Nach einer Kollision zwischen einem Bulli und einer 15-jährigen Fahrradfahrerin am Donnerstagmorgen an der Einmündung Hermann-Löns-Straße und Friedenstraße bittet die Polizei nun den Autofahrer sich bei ihr zu melden …
Leider schreibt die Polizei nichts dazu, wie sich der Unfall zugetragen hat. Da der Bulli-Fahrer aber gesucht wird, ist davon auszugehen, dass die Schülerin oder deren Eltern sich bei der Polizei gemeldet haben.
Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bad Oeynhausen, Fahrrad, Verkehr Getagged mit: , ,

Knapp vorbei formuliert

Liebe Polizei, ihr habt da in eurer Pressemeldung ein paar Ausdrucksfehler, die euch in der fünften und sechsten Klasse als Fehler in einer Nacherzählung angestrichen worden wären! Polizei Minden-Lübbecke: Radfahrer (50) angefahren
… Bei dem Zusammenstoß mit einem Pkw hat sich ein 50-jähriger Radfahrer aus Bad Oeynhausen am Sonntagvormittag an der Einmündung Alter Rehmer Weg und Buddestraße verletzt …
Das war nicht so. Der Radfahrer hat sich nicht verletzt. Ganz wenige Menschen verletzen sich absichtlich selbst – die sind dann hoffentlich auch in guter ärztlicher Betreuung.
Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bad Oeynhausen, Fahrrad, Fraglich, Verkehr Getagged mit: , ,

Radwegbenutzung

Es gibt immer noch etliche Radwege, die entgegen der Straßenverkehrsordnung und den dazugehörigen Verwaltungsvorschriften bzw. auch entgegen den Empfehlungen für Radverkehrsanlagen aus 2010 zur Benutzungspflicht für Radfahrende ausgeschildert sind. In Bad Oeynhausen haben wir davon auch ein paar. Wie diese Wege dann regelmäßig genutzt werden, habe ich hier im Blog ja durchaus schon mal gezeigt.

Lieferwagen auf Radweg

Lieferwagen auf Radweg

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bad Oeynhausen, Fahrrad, Verkehr Getagged mit: ,

Radfahrerin angefahren, Unfallverursacher flüchtet

Liebe Polizei, sind das die Unfälle, die man durch Wahnwesten verhindern könnte? Polizei Mi-Lü: Auto fährt nach Kollision mit Radfahrerin weiter
… Als sie an der Kreuzung die Königstraße in Richtung Schenkendorfstraße überquerte, wurde sie auf der Fußgängerfurt von einem vom Hohenzollernring abbiegenden Pkw erfasst und stürzte zu Boden. Der Pkw fuhr anschließend weiter …
Wenn man abbiegt, muss man aufpassen. Noch dazu, wenn dort eine Querungsfurt ist! Ganz offensichtlich nicht geschehen. Und dann einfach abhauen. Das ist die Realität. Wen kontrolliert man dann mal zur Sicherheit? Klar, die Radfahrenden!

Veröffentlicht unter Fahrrad, Fraglich, Verkehr Getagged mit: , ,

Kaum noch Radfahrer ohne Licht unterwegs!

Ich schalte mein Licht gar nicht mehr aus. Bin ich zu faul zu. Dank lautlosem und kraftmäßig eigentlich nicht zu bemerkenden Nabendynamo ist das helle Licht durchgängig an. Ich sehe das auch bei anderen Fahrradfahrenden immer öfter. Auch bei Kindern. Die Polizei hat in Minden am vergangenen Donnerstag erneut eine Überprüfung der Radfahrer durchgeführt und kommt zu ähnlichen Erkenntnissen, die sie allerdings etwas anders formuliert: Polizei Mi-Lü: Polizei überprüft Radfahrer in Minden – weitere Aktionen kreisweit geplant
… Rund 700 Radfahrer hat die Polizei in Minden am Donnerstag kontrolliert. Bei den Überprüfungen im Stadtgebiet stellten die Beamten 26 Beleuchtungsmängel fest. Insgesamt wurden 80 Verwarnungsgelder erhoben. 31 Radfahrer kamen mit einer mündlichen Verwarnung davon …
Acht Stunden lang hat die Polizei Radfahrende kontrolliert und in dieser Zeit ist es gelungen, bei 3,71% der Kontrollierten Beleuchtungsmängel festzustellen. Eine deutliche Verbesserung zu vergangenen Kontrollen, bei denen die Quote immer um die 10% lag. Immer noch ein weitaus besserer Wert, als die Zahl der KFZ, die nicht mängelfrei durch den TÜV kommen.
Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Fahrrad, Fraglich, Verkehr Getagged mit: , ,

Mit Blick auf die Innenstadt …

So, nun ist jemand anderes dran! :-) Ich habe heute morgen die gestern zusammengebaute Halterung für die Nanostation loco M2 ihrer Bestimmung zugeführt und sie halten lassen. Dazu musste ich erst auf dem Dachboden ein Netzwerkkabel von einer Steckdose (wegen Power over Ethernet) raus zum Dachüberstand des Balkons ziehen. Dabei ist nur ganz wenig Haut an den Ziegeln des Dachgiebels unter den Dachpfannen zwischen Dämmwolle und Dachbalken hängen geblieben! Und das Netzwerkabel musste letztendlich auch nur ganz sachte mit dem Cuttermesser für eine kleine Rille im Putz passig gemacht werden.

Nanostation unter Dachüberstand montiert

Nanostation unter Dachüberstand montiert

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Basteln Getagged mit: , ,

Halterung für die Ubiquiti Nanostation loco M2

Ich habe mir zum Spielen zwei UbiQuiti NanoStation Loco M2 bestellt. Diese WLAN-Geräte können (laut Webseite) im freien Feld Strecken bis zu 5 Kilometern überbrücken. So weit will ich gar nicht, mir würden ein paar hundert Meter schon reichen. Unter anderem sind es die Ubiquiti geworden, weil es hierfür eine Freifunk-Firmware gibt, die sich auch super einfach flashen ließ.

Die Halterung der Nanostation in Einzelteilen.

Die Halterung der Nanostation in Einzelteilen.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Basteln Getagged mit: ,

Bahnhof kaufen?

In der Presse wurde letztlich mehrfach das zum Verkauf stehende Bahnhofsgebäude in Bad Oeynhausen thematisiert. Die Bahn trennt sich von etlichen Bahnhöfen und in Bad Oeynhausen wird darüber ebenfalls diskutiert. Und ja, ich finde, die Stadt sollte sich darum bemühen den Bahnhof zu bekommen! Die Verkehrsflächen rundherum sowieso, um dort den Daumen drauf zu haben und selbst zu bestimmen, was dort passiert. Im wesentlichen ist das aber auch der Grund, warum das Gebäude selbst der Stadt gehören sollte. Es steht in heraus gehobener Lage quasi als Eingang zur Stadt, man hat dort bereits Mieter und kann u.U. sogar neue akquirieren. Von der nicht-öffentlichen Sitzung zu dem Thema wurde in der Lokalpresse ja bereits berichtet …
Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bad Oeynhausen, Politik Getagged mit: , , ,

Whisky-Tasting im Westfälischen Weinkontor

Vor über einem Monat bin ich nach der Arbeit im Westfälischen Weinkontor vorbei gefahren, um Karten für das diesjährige Herbst-Whisky-Tasting zu kaufen. Sehr erstaunt nahm ich zur Kenntnis, dass bereits alle 40 Plätze ausgebucht waren. Scheint ein reges Interesse am Wasser des Lebens zu geben bei uns in Oeynhausen. Weil ich aber schon das ein oder andere Mal dort gekauft habe, bekam ich sehr netterweise den 41. Platz in der Runde :-) Und gestern abend um 19:30 bin ich dann mit dem Rad zur Königstraße gefahren, um im gemütlich hergerichteten Verkaufsraum des Westfälischen-Weinkontor Platz zu nehmen.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bad Oeynhausen Getagged mit: , , , ,

Ausbau des Weserradweges

Ich bin sicher der Allerletzte, der “Nein, nein, nein” schreit, wenn man in Bad Oeynhausen etwas für Radfahrer tun möchte. Meine dabei aber eigentlich fast immer den Alltagsradverkehr, die touristischen Routen sind grundsätzlich in Ordnung. Insofern bin ich tatsächlich einer der in der gestern in der Neuen-Westfälischen erwähnten erstaunten Ratsherren ob der Tatsache, dass die Stadt 350.000 € in den nächsten drei Jahren für den Ausbau des Weserradweges eingeplant hat.
Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bad Oeynhausen, Fahrrad, Politik

Archive