Politische Querelen

Da habe ich gestern sowohl hier, als auch auf der Seite der Grünen meine Sichtweise veröffentlicht, warum wir uns für unseren Bürgermeisterkandidaten entschieden haben. Und auch was ich von der Zukunft erwarte. Dazu riefen mich dann heute beide Lokalredaktionen an und fragten, ob sie den einen Satz „Wie haltet ihr das Bündnis nach der Wahl zusammen? Ich gehe davon aus … gar nicht.“ als Zitat benutzen dürften. Ein politischer Mitbewerber hat das gelesen, ist ganz erstaunt über die Aussage und hat natürlich gleich eine Meldung raus gegeben. Aus meinen ausgedruckt fast 2 DIN-A4 Seiten wird sich ein Satz geraus gepickt und für sich allein gestellt. Dass ich von einem viel weitergehenden „Bündnis“ geschrieben habe, von mehr Einvernehmen über *alle* Fraktionen, über mehr tatsächliche Beratung, alles egal. Wir haben kein Bündnis mit Brief und Siegel, es ist keine Koalition. Wir müssen ein Bündnis nicht „zusammen halten“, sondern mit Leben füllen. Es hat sich gezeigt, dass man auch trotz verschiedener politischer Ansichten und manchmal auch konträrer Ziele, sachlich zusammen arbeiten kann. Natürlich gehe ich davon aus, dass das auch weiterhin so sein wird. Ich wiederhole mich: ich hoffe sogar, dass da noch mehr mitmachen.

Es ist Wahlkampf, was soll man machen. Natürlich kommt dann der „Gegner“ und versucht Entrüstung zu schüren, wo nichts ist. Einen Disput zu sehen, wo meinem Empfinden nach bislang alles eher reibungslos abläuft. Natürlich springt die Presse auf sowas an. „Zerwürfnis“ liest sich besser als „Nö, sind uns alle eigentlich ganz einig.“ … ich hoffe, ich habe das am Telefon deutlich gemacht. Bin gespannt, wie beide Texte letztendlich aussehen.

Und auch putzig, dass ich in den vergangenen Jahren mehrfach auf die Veröffentlichungen der Internetseiten hingewiesen habe, diese aber nie von Interesse waren. Wollte man einen Pressebericht in der Zeitung haben, musste dieser immer aktiv und direkt geschickt werden. Aber wenn man einen potenziellen „Aufreger“ machen kann, nun, dann kann man plötzlich auch alleine auf die Seiten gucken ;-) Hoffentlich bleibt das so!

Veröffentlicht unter Bad Oeynhausen, Politik Getagged mit: , , ,

Bürgermeisterwahl 2015

In 14 Tagen ist Bürgermeisterwahl in Bad Oeynhausen. Während zur letzten Wahl in 2009 alle sieben Fraktionen einen eigenen Kandidaten aufgestellt hatten, da zeitgleich Kommunalwahl war und alle Fraktionen Angst hatten, bei eventuellen Podiumsdiskussionen oder Lokalpresse-Interviews zu kurz zu kommnen, treten in diesem Jahr „nur“ vier Kandidaten an. Und die noch dazu nicht einmal alle durch die im Rat vertretenen Fraktionen.

Als da wären … Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bad Oeynhausen, Politik Getagged mit: , , , ,

Benehmen im Ausschuss

Im letzten Finanzausschuss am vergangenen Donnerstag wurden Nachfragen zum Thema Swaps gestellt. Das ist OK, war zunächst nur eine Bekanntgabe und dann auf einstimmigen Wunsch als ordentlicher Tagesordnungspunkt aufgenommen. Auch inhaltlich kann ich die Fragen nachvollziehen. Ich hätte einen Teil davon selbst gestellt, war allerdings auch sehr zufrieden mit mir, dass ich die Druckvorlage so verstanden hatte, wie der Kämmerer es denn auch erklärte. So schwer war das auch nicht.
Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bad Oeynhausen, Politik Getagged mit: , ,

Mit Taxiunternehmer geredet

Taxifahrer mit Ellenbogenabstand

Taxifahrer mit Ellenbogenabstand

Vor rund zwei Monaten hat mich ein meiner Meinung nach nicht zum Fahren eines KFZ geeigneter Taxifahrer übelst geschnitten. Ich habe damals von einer Anzeige abgesehen – worüber ich mir inzwischen mit mir selbst nicht mehr im Reinen bin. Denn der eigentliche Plan den Taxiunternehmer mit dem absolut zufällig entstandenen Video zu konfrontieren, verzögerte sich immer wieder.
Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bad Oeynhausen, Fahrrad Getagged mit: , , , ,

Steine liegen wieder (halbwegs) gerade

Nachdem der Holzteil des Weges hinter dem Haus fertig war, mussten noch die alten Waschbetonplatten gerichtet werden. Erst hatte ich ja vor, diese gegen neue auszutauschen. Aber zum einen ist es „nur“ hinter’m Haus und zum anderen kosten die ja auch wieder Geld. Und die alten sind zwar … nun … alt, aber nicht kaputt. Habe ich die also erstmal hoch genommen.

Split verteilt

Split verteilt

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Basteln Getagged mit: , ,

Parkplätze

Wir kaufen hier im Ortsteil ein. Am Wochenende und im Urlaub morgens gerne Brötchen, aber auch im nahegelegenen ALDI an der Werrestraße. Der Bäcker ist übrigens direkt gegenüber. Beide Geschäfte haben in den letzten Monaten neue, größere und schickere Gebäude bekommen. Und während einer der beiden zumindest ein bisschen die Zeichen der Zeit erkannt hat und für Fahrräder wirklich adäquate – wenn auch ein bisschen zu wenige – Abstellanlagen geschaffen hat …

Fahrradständer am neuen ALDI in Eidinghausen

Fahrradständer am neuen ALDI in Eidinghausen

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bad Oeynhausen, Fahrrad Getagged mit:

Holzweg ist fertig

Und jetzt habe ich auch erstmal keine Lust mehr zum Basteln … obwohl die alten Waschbetonplatten vor dem Carport sich so langsam auflösen und mal ausgetauscht werden müssten. Außerdem habe ich immer noch ein paar Bretter übrig, davon wollte ich eigentlich noch einen Liegestuhl bauen. Mal sehen.

Weg vor der Kellertreppe

Weg vor der Kellertreppe

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Basteln Getagged mit: , ,

Shimano Nexus 8 Premium Serienfehler

Logo: Fahrrad

Mein Rad von Bergamont – die wie ich heute lernte Anfang Juli von Scott aufgekauft wurden – habe ich vor genau zwei Wochen wieder in die Werkstatt gebracht, weil die Schaltung einfach nicht einzustellen war. Der Händler war sicher noch ratloser als ich – mir war nämlich klar, dass ich das nicht kann, er sollte es können ;-) Letzte Woche habe ich mal telefonisch nachgefragt, da hatte man noch nicht mal nachgeschaut. Heute bin ich wieder hin, nachdem mir am Telefon gesagt wurde, das Rad sei fertig.
Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Fahrrad Getagged mit: , ,

Ich bin ein Asylprofiteur?

Der NDR hat einen schönen Bericht online über einen Freifunker aus Hamburg-Harburg, der seinen Internetzugang per Freifunk gegenüber einer Flüchtlingsunterkunft geteilt hat. Das ist das prinzip von Freifunk, man gibt von seinen Kapazitäten etwas ab, damit andere daran teilhaben können. Und wenn das in der Nähe eines Flüchtlingsheims passiert ist das umso schöner. Nutzen kann es aber jeder.

Anonymer Kommentator auf NDR

Anonymer Kommentator auf NDR

Genau das Gleiche haben wir hier auch gemacht. Die Kirche hat ihren DSL-Anschluss zur Verfügung gestellt und ich habe die Hardware konfiguriert und aufgebaut. War nicht so teuer, insgesamt 100 Euro die wir aber zu zweit komplett gespendet haben. Zweieinhalb Stunden habe ich gebastelt, weil es noch ein anderes Netzproblem zu lösen galt. Dann lief alles. Ich bin dafür früher aus dem Büro gegangen damit das noch am Tag der Anreise der Flüchtlinge passieren konnte und muss die Zeit dafür irgendwann nacharbeiten.
Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Bad Oeynhausen, Fraglich Getagged mit: , , , , , , , ,

Unkrautschutz

Eine Sorgen neben dem Absacken der Holzterrasse ist das Unkraut. Nicht gut, wenn es irgendwann mal unter dem Belag wuchert und durch die Ritzen kommt. Vor zehn Jahren habe ich dazu sehr tief ausgeschachtet und Schotter eingefüllt. Gegen Kraut hilft das ausgezeichnet, abgesackt ist es irgendwann trotzdem ein bisschen. Zwei Wochen nach dem Betonieren der Stützen hatte ich wieder ein paar Stunden, um weiter zu basteln – gegen das Verkrauten. Habe mir beim Bauhändler um die Ecke ein Unkrautgewebe geholt (genauer hatte ich das noch im Schuppen, ist noch aus dem letzten Jahr) und passend zugeschnitten.

Gewebe verlegt

Gewebe verlegt

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Basteln Getagged mit: ,

Werbung


 

Archive