Dialog mit dem Bürger

Zunächst einmal bin ich tatsächlich auch ein Bürger von Bad Oeynhausen. Einer der sein ganzes Leben hier verbracht hat und dem das auch ziemlich gut gefallen hat. Ich hatte in meiner Jugend keine Probleme mich zu beschäftigen und auch heute eher den Eindruck, es gibt jetzt deutlich mehr Angebote als früher. Vielleicht haben mich die früher auch nur nicht interessiert, weil ich genug mit den Dingen zu tun hatte, mit denen ich interessehalber meine Zeit verbracht habe. Wie dem auch sei, ich war schon immer daran interessiert, was in der Stadt passiert und habe darüber diskutiert. Im Gegensatz zu einigen Freunden und Bekannten, war ich nie in politischen Strukturen aktiv, gleich wohl es diese auch schon immer hier gab. Seit ich vermehrt im Internet schreibe – also ca. seit der Jahrtausendwende – habe ich meine Gedanken auch öffentlich gemacht. Und kurz darauf habe ich auch angefangen, die Verwaltung „zu nerven“ ;-) Widerum kurze Zeit später bin ich dann angesprochen worden, ob ich nicht in einer Partei mitmachen möchte. Langer Rede kurzer Sinn: man kann mit Politikern, Bürgern und Verwaltung in den Dialog treten, man muss es nur machen!
Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Bad Oeynhausen, Politik Getagged mit: , , ,

Sonnenuntergang

Nach einem sehr durchwachsenen Tag mit Regen, Sonne, Wind und Wetter präsentierte sich zumindest beim Untergang die Sonne wieder so, dass ich zur Kamera gegriffen habe.

Sonnenuntergang von unserem Balkon aus Richtung Westen blickend.

Sonnenuntergang von unserem Balkon aus Richtung Westen blickend.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Bad Oeynhausen Getagged mit: , ,

kombinierter Geh- und Radweg auf dem Dehmer Tunneldach

Am 25.08.2015 wurde die erste Vorplanung für einen Geh- und Radweg auf dem Dach des Hahnenkamptunnels in Dehme vorgestellt. Dort ist aktuell „nur“ eine grüne Wiese, die dann mit einem Weg und ein paar Bänken aufgehübscht werden soll. … Nach der Beschlusslage im ASE vom 6.1.2015 wurde ein Gespräch mit Straßen.NRW geführt. Grundsätzlich besteht die Bereitschaft von Straßen.NRW die Flächen des Tunneldaches für eine öffentliche Nutzung freizugeben. Die Pflege und Unterhaltung der Flächen lägen dann aber bei der Stadt; ein Gestattungsvertrag wäre abzuschließen.

Das bis ca. 45 m breite Tunneldach einschließlich Böschungen und Nebenflächen könnte sich als eine Verbindung aus Eidinghausen und Dehme in Richtung der Freizeiteinrichtungen entlang der Werre und Weser eignen. Deshalb wird vorgeschlagen, einen einfachen Rad-Gehweg ca. 3,0 m breit in wassergebundener Decke mit einigen Pflanzinseln (Büschen, Sträuchern / und 1 – 2 Bänken) anzulegen …
Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Bad Oeynhausen, Fahrrad, Politik, Verkehr Getagged mit: , ,

Verkehrsmittel und Wetterlage

Gestern wurde in der Wandelhalle die Machbarkeitsstudie für den Radschnellweg OWL vorgestellt. Warum der sinnvoll ist, habe ich hier schon ein paar Mal beschrieben. Die Wandelhalle war auch extrem gut besucht und mehr als 160 Besucher hörten sich den Stand der Dinge an.

Wandelhalle während der Präsentation der Machbarkkeitsstudie für den Radschnellweg OWL

Wandelhalle während der Präsentation der Machbarkkeitsstudie für den Radschnellweg OWL

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Bad Oeynhausen, Fahrrad, Verkehr Getagged mit: , , , ,

Absteigen am Zebrastreifen?

Die Polizei in Minden-Lübbecke verwirrt mich mal wieder mit einer Pressemeldung. Ein Radfahrer wird von einer Autofahrerin angefahren. Soweit verständlich. Allerdings lässt sich die Meldung nicht genau darüber aus, wo das geschehen ist. Polizei Minden-Lübbecke am 12.01.2016: Radfahrer (16) bei Kollision mit Pkw verletzt
Bei einer Kollision mit einem Auto ist am Dienstagmorgen in Rahden auf der Eisenbahnstraße ein 16-jähriger Radfahrer verletzt worden.

Eine 22-jährige Autofahrerin war den Ermittlungen der Polizei zufolge gegen 7.40 Uhr aus Richtung der Weher Straße kommend auf der Eisenbahnstraße in südlicher Richtung unterwegs. Als sie sich kurz vor einem Fußgängerüberweg befand, näherte sich aus ihrer Sicht von links kommend der Jugendliche. Der soll laut Zeugenaussagen vom Geh- und Radweg entlang der Eisenbahnstraße mit seinem Fahrrad den Überweg überquert haben, ohne dabei abzusteigen. Vergeblich versuchte die Autofahrerin noch durch ein Bremsmanöver den Zusammenstoß zu verhindern.
Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Fahrrad, Verkehr Getagged mit: , , ,

Nicht verbunden

Hm, es ist nicht einfach, eine Innenstadt mit WLAN zu versorgen. Das heisst, grundsätzlich ist es das schon, man stellt eine Reihe von Freifunk-Knoten auf, lässt diese sich untereinander verbinden und – ganz wichtig! – ein paar dieser Knotenaufsteller geben auch etwas Bandbreite von ihrem Internetzugang frei. So habe ich es vor über einem Jahr auf einer Versammlung in Bad Oeynhausen erklärt. Und das fanden auch viele toll. Inzwischen haben wir in der Innenstadt auch so ungefähr 20 Freifunk-Knoten aufgestellt. Leider gibt es nur an zwei Stellen einen Uplink – und die auch noch sehr dicht beieinander. Einzusehen, dass das nicht funktioniert.
Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Bad Oeynhausen, Basteln Getagged mit: , , , , , , ,

Sofa gekauft

Wir haben unsere Sofas gekauft, als wir unsere erste gemeinsame (Miet)wohnung bezogen haben. zuerst den großen Dreisitzer und ein halbes Jahr später den passenden Zweisitzer. Ich gaube es war nicht zuletzt des Geldes wegen, weil die nicht aus dem Grabbeltisch waren, sondern in einer Möbelbude aus Herford stammen. Gibt’s gar nicht mehr, meine ich. Jedenfalls haben die beiden Teile die letzten 17 Jahre intensives Bewohnen überstanden, ohne auseinander zu fallen oder überhaupt Auflösungserscheinungen zu präsentieren.

Sofas im Wohnzimmer

Sofas im Wohnzimmer

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Dies & Das Getagged mit: ,

Motorisiertes Selbstverständnis

Montagmorgen fahre ich auf dem Weg zur Arbeit aus Norden kommend auf die Blöbaum-Kreuzung zu. Der Verkehr in Richtung Innenstadt hat grün, ich rolle zügig auf die Ampel zu, als plötzlich ein Abfallentsorgungslastwagen eines örtlichen Entsorgers direkt vor mir ohne zu blinken über die dick rot markierte Fahrradfurt fährt, um nach rechts in die Werster Straße abzubiegen. So ein Arschloch! Das war echt knapp, ich habe heftig gebremst und bin ganz offensichtlich nicht unter die hintere Zwillingsbereifung geraten. Aber alles normal, interessiert keinen Fahrer eines motorisierten Fahrzeuges.

Der Fahrer war gegenüber "nur schnell" eine Currywurst essen

Der Fahrer war gegenüber „nur schnell“ eine Currywurst essen

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Bad Oeynhausen, Fahrrad, Fraglich, Verkehr Getagged mit: , ,

Dreckspack

Ich trage beim Radfahren eine Brille. Ansonsten tränen mir nach nicht mal einem Kilometer die Augen, mit der Folge, dass die Augenwinkel brennen und die Haut dort schnell wund wird. Ist so. Mein Favorit ist die sehr günstige Uvex SGL 204. Seit Jahren klemme ich meine Brille vorne an die Bowdenzüge, wenn ich das Rad abstelle und Besorgungen mache. Neulich auf dem Weihnachtsmarkt habe ich sie zusammen mit den Klett-Hosenbändern in die kleine Satteltasche gesteckt, weil ich dachte, bei dem Menschenauflauf des Weihnachtsmarktes muss ich das ja nicht am Lenker lassen. Als ich zurück kam, war die Satteltasche geöffnet, ausgeräumt und der Inhalt in den Hecken verstreut. OK, lohnt also die Mühe nicht.
Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Bad Oeynhausen, Fraglich Getagged mit:

Aus zwei mach eins … und es klappt sogar

Vor dreieinhalb Jahren habe ich mir das 2012er Nexus 7 gekauft und war damit richtig gut zufrieden. Klein, leicht, praktisch. Feines Tablet. Leider hielt die Freude nicht lange, irgendwann blieb’s einfach schwarz. Seitdem lag’s so rum :-/ Ich kann ja nichts wegschmeißen – vor allen Dingen dann nicht, wenn ich dafür Zubehör habe. Dockingstation, Tastatur im Nexus 7 Look … liegt hier alles rum. Habe also immer mal wieder in Online-Flohmärkten nach defekten Nexus geschaut – wurde über den Jahreswechsel sogar fündig und mit dem Verkäufer handelseinig. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Basteln Getagged mit: , , ,

Werbung


 

Archive